Sunday 4-Dec-2022
2.2 C
Frankfurt am Main

Matthew Beesley wird neuer Chief Investment Officer bei Jupiter

Press ReleasesMatthew Beesley wird neuer Chief Investment Officer bei Jupiter

Der börsennotierte Investmentmanager Jupiter Asset Management ernennt Matthew Beesley zum neuen Chief Investment Officer (CIO)*. Er tritt damit die Nachfolge von Stephen Pearson an, der nach 35 Jahren in der Branche – und davon fast zwei Jahrzehnte bei Jupiter – in den Ruhestand geht. Matthew Beesley wird seine neue Position bei Jupiter im Januar 2022 antreten und zu Beginn eng mit Stephan Pearson zusammenarbeiten, um eine nahtlose Übergabe zu gewährleisten.

In seiner Funktion als CIO wird Beesley die Gesamtverantwortung für das Management aller Jupiter-Anlageexperten und -strategien in den Bereichen Aktien, Anleihen und Multi-Asset tragen. Unterstützt von Jupiters achtköpfigem CIO-Team wird er auch die Aufsicht über die zugehörigen Bereiche haben, die das Rückgrat des Investmentprozesses von Jupiter bilden – einschließlich der speziellen Teams für Stewardship, Data Science, Handel und Performance-Analyse. Beesley wird außerdem Mitglied des Executive Committee und berichtet künftig an CEO Andrew Formica.

Mit fast 25 Jahren Erfahrung in der Investmentbranche kommt Matthew Beesley von Artemis zu Jupiter, wo er seit April 2020 als CIO tätig ist. Davor war er von 2017 bis 2020 Head of Investments bei GAM Investments, wo er für das Management und die Aufsicht der Anlagestrategien verantwortlich war, die von Teams in Europa, Asien und den USA verwaltet wurden. Vor seiner Tätigkeit bei GAM war Beesley als Head of Global Equities bei Henderson für ein Team verantwortlich, das beträchtliche Vermögenswerte in globalen, internationalen (World ex US) und sozial verantwortlichen Anlagestrategien verwaltete. Beesley ist Mitglied des Anlageausschusses des Church of England Pension Boards und berät bei der Verwaltung von über 4 Milliarden Dollar an ethisch investiertem Pensionsfondsvermögen.

Andrew Formica, Chief Executive Officer bei Jupiter sagt: „Die Rolle des CIO ist von entscheidender Bedeutung für die Erreichung unserer strategischen Ziele, da er für unsere dynamische, aktiv getriebene Investmentkultur bei Jupiter verantwortlich zeichnet. Die Tatsache, dass wir eine so hochkarätige Persönlichkeit wie Matthew Beesley für uns gewinnen konnten, ist ein Beweis für unser talentiertes Fondsmanagementteam und die anhaltende Attraktivität der Marke Jupiter für einen immer vielfältigeren, globalen Kundenstamm. Matthew Beesley teilt unser Engagement für durch aktives Management erzielte Renditen und genießt einen wohlverdienten Ruf als effektive und inspirierende Führungskraft. Wir sind überzeugt, dass wir unter seiner Leitung weiterhin starke Anlageergebnisse für unsere Kunden erzielen werden.

Ich freue mich darauf, Matthew Beesley bei uns willkommen zu heißen, damit er uns durch die nächste Phase unserer Entwicklung führen kann. Gleichzeitig möchte ich auch Stephen Pearson meine Anerkennung und meinen Dank aussprechen. Mit seiner starken Führung, seiner klaren Vision und seinem unermüdlichen Einsatz für die Kunden hat er unser Fondsmanagementteam stets weiter vorangebracht. Wir wünschen ihm nach einer langen und erfolgreichen Karriere im Fondsmanagement alles Gute für die Zukunft.”

Matthew Beesley sagt: „Ich freue mich darauf, die Nachfolge von Stephen Pearson anzutreten, während sich das Unternehmen weiterentwickelt, wächst und sich anpasst, um sicherzustellen, dass wir weiterhin die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen und die überragende Anlageperformance liefern, für die Jupiter bekannt ist.”


* Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung

Über Jupiter

Jupiter ist ein spezialisierter Vermögensverwalter mit einem aktiven Ansatz, der auf höchsten Überzeugungen basiert, und der es sich zur Aufgabe gemacht hat, für seine Kunden einen positiven Mehrwert zu leisten, indem er ihnen hilft, ihre langfristigen Anlageziele zu erreichen. Angefangen mit der Gründung im Jahr 1985 bietet Jupiter heute eine Reihe von aktiv verwalteten Strategien für britische und internationale Kunden, darunter Aktien-, Anleihen-, Multi-Asset- und alternative Strategien. Jupiter ist Mitglied des FTSE 250 Index und verfügt über ein verwaltetes Vermögen von 70,7 Mrd. Euro (Stand: 30.09.2021).
Unabhängiges Denken und individuelle Verantwortlichkeit zeichnen Jupiter aus. Die Fondsmanager folgen ihren Überzeugungen und suchen nach den Anlagemöglichkeiten, von denen sie überzeugt sind, dass sie das beste Ergebnis für Jupiters Kunden erzielen. Sie tun dies mithilfe fundamentaler Analysen und Research, eines klaren Anlageprozesses und eines Risikomanagements mit Fokus auf guter Stewardship.
Jupiter ist davon überzeugt, dass Vermögensverwalter eine entscheidende Führungsrolle bei der Lösung einiger der größten Herausforderungen der Welt einnehmen können. Vor diesem Hintergrund ist Jupiter stolz auf seine langjährigen Referenzen in den Bereichen ESG und nachhaltiges Investment sowie das kontinuierliche Engagement für Spezialisierung und Innovation in diesen Bereichen. Jupiter ist ein konstituierendes Mitglied des FTSE4 Good Index und Unterzeichner einer Reihe von wichtigen Initiativen wie den UN Principles for Responsible Investment.
Die Werte und verantwortungsvollen Geschäftspraktiken von Jupiter orientieren sich an den Prinzipien des UN Global Compact sowie dem 2020 UK Stewardship Code. Nach dem gemeinsamen Dialog mit dem Financial Reporting Council (FRC) über die Umsetzung des 2020 UK Stewardship Code, unterstützt Jupiter dieses neu gestaltete Rahmenwerk und hat mit dem FRC und der Investment Association (IA) weitere Kontakte zu Investoren geknüpft. Zudem hat Jupiter bei der jüngsten Bewertung seiner Aktivitäten im Rahmen der Principles for Responsible Investment (PRI) eine “A+”-Bewertung für Strategie und Governance erhalten. Darüber hinaus hat Jupiter auch seinen “A”-Status unter den PRI-Prinzipien für seine Aktienstrategien beibehalten und das Ranking im Bereich Fixed Income auf ein “A” verbessert. Jupiter ist Mitglied im Investor Forum (IF), einem britischen Gremium, das den kollektiven Austausch mit Unternehmen fördert – mit Edward Bonham Carter als Teil des Board of Directors. Jupiters CEO Andrew Formica ist Board-Mitglied des IF und Mitglied der Asset Management Taskforce der britischen Regierung, die die Interessen der Branche in wichtigen Entscheidungsgremien vertritt.