Sunday 4-Dec-2022
2.8 C
Frankfurt am Main

SKAGEN tritt dem UN Global Compact bei

Press ReleasesSKAGEN tritt dem UN Global Compact bei

SKAGEN Funds ist Mitglied der weltgrößten Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen, dem UN Global Compact, geworden.

Als Mitglied verpflichtet sich SKAGEN, seine Geschäftstätigkeit und Strategie an das globale Rahmenwerk der Vereinten Nationen für nachhaltiges Unternehmertum anzupassen. Das Rahmenwerk basiert auf zehn Prinzipien, die in vier Themenbereiche unterteilt sind, namentlich Umwelt, Menschenrechte, Arbeit und Korruptionsbekämpfung.

SKAGEN CEO Tim Warrington kommentiert: „Wir verpflichten uns, den UN Global Compact und seine Prinzipien zum Bestandteil der Strategie, Kultur und des Tagesgeschäfts unseres Unternehmens zu machen und uns an gemeinsamen Projekten zu beteiligen, die die umfassenderen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, insbesondere die Ziele der nachhaltigen Entwicklung, fördern. SKAGEN wird dieses Engagement gegenüber unseren Stakeholdern und der breiten Öffentlichkeit klar zum Ausdruck bringen.”

UN Global Compact – ein weltweiter Zusammenschluss für nachhaltiges Wirtschaften

Die Initiative zum Global Compact startete der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan während des Weltwirtschaftsforums im Jahr 1999. Sein Anstoß war, die Wirtschaft dazu zu bewegen, sich in UN-Fragen zu engagieren und globale Verantwortung zu übernehmen. Im folgenden Jahr wurde der Vertrag offiziell auf den Weg gebracht. Heute ist der UN Global Compact mit mehr als 13.000 Mitgliedsunternehmen und -organisationen aus mehr als 170 Ländern die weltweit größte Nachhaltigkeitsinitiative von Unternehmen.

Mit der Mitgliedschaft verpflichtet sich SKAGEN, aktiv an Nachhaltigkeitsfragen zu arbeiten und der UN jährlich über seine Arbeit zu berichten. Die Mitgliedschaft beinhaltet auch die Verantwortung, die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der UN zu fördern.

Nachhaltiges Investieren gehört zum Selbstverständnis von SKAGEN Funds. Alle Fonds unterliegen der konzernweiten Nachhaltigkeitsrichtlinie, die auf Ausschluss und Active Ownership basiert. SKAGEN verfügt als aktiver Investor über eine lange Tradition im Dialog mit Unternehmen und wirkt auf sie ein, Geschäftsprozesse, Dienstleistungen und Produkte nachhaltig zu gestalten. Dieses Engagement fußt auf der Überzeugung, dass Unternehmen, die Nachhaltigkeit verstehen und in ihre Geschäftsstrategie integrieren, sich langfristig vom Wettbewerb abheben.


Hier erfahren Sie mehr über den UN Global Compact: https://www.unglobalcompact.org/

Über SKAGEN Funds

SKAGEN Funds ist eine norwegische Asset Management Boutique mit einer langen und erfolgreichen Tradition im aktiven Management von Aktienfonds. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Stavanger. Bis heute ist SKAGEN Funds zu einer der größten Fondsgesellschaften in Norwegen herangewachsen – mit rund 140.000 Kunden in Skandinavien und strategischer Ausweitung der Geschäftsaktivitäten in Europa. Vertreten in Deutschland durch SKAGEN AS – Zweigniederlassung Frankfurt, Barckhausstr. 1, 60325 Frankfurt (Gewerbe-Registernummer: 06412000). SKAGEN AS ist Teil der Storebrand Group und gehört zu 100 Prozent Storebrand Asset Management AS.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.skagenfunds.de

Über Storebrand Group

Die Storebrand Gruppe ist einer der führenden Anbieter von Anlagelösungen zum Vermögensaufbau und zur Altersvorsorge im nordischen Markt. Sitz der Gruppe ist Oslo. Storebrand Asset Management verwaltet aktuell mehr als 70 Milliarden Euro, was die Gruppe zum größten privaten Asset Manager Norwegens macht. Das Unternehmen ist auch in Schweden mit Produkten im Bereich Asset Management, Lebensversicherungen, und Krankenversicherungen aktiv. Storebrand betreut derzeit etwa 1,9 Millionen Kunden in Norwegen und Schweden. Die Anfänge des an der Börse Oslo notierten Unternehmens gehen bis in das Jahr 1767 zurück.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.storebrandfunds.com