Friday 19-Jul-2024
29.1 C
Frankfurt am Main

Gibt es eine Prämie für nachhaltige Vermögenswerte?

OpinionsGibt es eine Prämie für nachhaltige Vermögenswerte?

Kommentar von Rhys Petheram, Investmentmanager im Bereich Environmental Solutions bei Jupiter Asset Management: Gibt es ein „Greenium“ am Markt oder nicht? Gemeint ist, eine Prämie auf den Preis grüner Vermögenswerte. Ob es diese Prämie gibt, wird schon seit geraumer Zeit diskutiert.

Ausschlaggebend für ein Greenium ist der Nachfrageüberhang gegenüber dem Angebot und natürlich die Frage, ob es auf dem Markt preisunempfindliche Käufer gibt. Dies sind Merkmale aller Anlageklassen, nicht nur bei grünen Anlagen, und Risiken, mit denen wir uns als aktive Manager schon seit langem beschäftigen.

Das Greenium auf dem Markt für grüne Anleihen betrug in der Vergangenheit im Durchschnitt etwa 3 Basispunkte. Wie bedeutend ist dies nun? Bei der Wahl zwischen verschiedenen Investments ist es in der Tat von Bedeutung, aber im Vergleich zu den Verzerrungen, die durch haftungsorientierte Anleger oder Zentralbanken auf dem breiteren Markt entstehen, ist es nicht von Bedeutung.

Interessanterweise haben wir in den letzten Monaten einen Rückgang beobachtet, der so weit ging, dass das Greenium für Neuemissionen verschwunden ist. Eines der am stärksten überzeichneten Angebote der letzten Woche stammte von einem europäischen Energieunternehmen – eine Anleihe, die nicht als grüne Anleihe gekennzeichnet war, obwohl 90 % des Investitionsbudgets des Emittenten in grüne Aktivitäten fließen.

Für uns als Investor in nachhaltige Anleihen bedeutet dies, dass wir nicht nur grüne oder als ESG (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung) gekennzeichnete Anleihen kaufen müssen. Wenn wir überzeugt sind, dass der Emittent durch seine Kerntätigkeit nachhaltige Aktivitäten unterstützt, werden wir diese Anleihen kaufen. Wir haben die Flexibilität, zwischen den beiden Märkten zu wählen: dem mit oder ohne Label. Das macht das Greenium am Ende weniger relevant.