Friday 19-Jul-2024
30.3 C
Frankfurt am Main

Hauck Aufhäuser Digital Custody unterstützt KfW bei Blockchain-Anleihe über 100 Millionen Euro als Kryptoverwahrer

Digital Investing and CryptoHauck Aufhäuser Digital Custody unterstützt KfW bei Blockchain-Anleihe über 100 Millionen Euro als Kryptoverwahrer

Zum 04. Juli 2024 begibt die KfW erstmalig ein Kryptowertpapier nach dem Gesetz über elektronische Wertpapiere in Höhe von 100 Millionen Euro dezentral auf einer öffentlichen Polygon-Blockchain. Hauck Aufhäuser Digital Custody, eine Tochtergesellschaft der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank, fungiert als Kryptoverwahrer für die Emission. Die Inhaberschuldverschreibung hat eine Laufzeit von rund einem Jahr und ist eines der ersten Kryptowertpapiere aus dem deutschen Bankensektor. Zu den Investoren zählen unter anderen die DekaBank, LBBW und Union Investment.

„Wir sind stolz bei dieser wegweisenden Transaktion von der KfW als lizenzierter Kryptoverwahrer ausgewählt worden zu sein. Mit diesem Schritt setzt Hauck Aufhäuser Lampe ihr umfangreiches Know-how im Bereich Digital Assets im institutionellen Bereich ein.“ sagt Simon Seiter (Bild), Head of Digital Assets bei Hauck Aufhäuser Lampe. „Insbesondere reiht sich die Transaktion in die vielfältigen Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Kryptowertpapieren und der Sicherung der dazugehörigen privaten Schlüssel ein.“

Mittels Hauck Aufhäuser Digital Custody bietet Hauck Aufhäuser Lampe Services in der regulierten Verwahrung von Kryptowährungen, Token, Kryptowertpapieren und -fondsanteilen an. In einem ersten Schritt steht hierbei die Verwahrung von digitalen Assets in strukturierten Fondsprodukten im Vordergrund. Die Tochtergesellschaft begleitet seit 2021 große Depotbanken bei der Sicherung von privaten Schlüsseln im Rahmen von Wertpapiertransaktionen auf der Blockchain.

Über Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG

HAUCK AUFHÄUSER LAMPE blickt auf eine rund 230 Jahre lange Tradition zurück. Das Haus ist aus der Fusion dreier traditionsreicher Privatbanken hervorgegangen: Georg Hauck & Sohn Bankiers in Frankfurt am Main, gegründet 1796, das 1852 in Bielefeld gegründete Bankhaus Lampe und Bankhaus H. Aufhäuser, seit 1870 in München am Markt. Die beiden Häuser Georg Hauck und Bankhaus H. Aufhäuser schlossen sich 1998 zusammen, 2021 kam Bankhaus Lampe dazu. Der Vorstand der Bank besteht aus dem Vorsitzenden des Vorstands Michael Bentlage sowie den Mitgliedern des Vorstands Oliver Plaack, Madeleine Sander, Dr. Holger Sepp und Gordan Torbica. HAUCK AUFHÄUSER LAMPE versteht sich als traditionsreiches und gleichzeitig modernes Privatbankhaus.

Die Privatbank fokussiert sich auf die vier Kerngeschäftsfelder Private und Corporate Banking, Asset Management, Asset Servicing und Investment Banking. Dabei stehen die ganzheitliche Beratung und die Verwaltung von Vermögen privater und unternehmerischer Kunden, das Asset Management für Institutionelle Investoren, umfassende Fondsdienstleistungen für Financial und Real Assets in Deutschland, Luxemburg und Irland sowie die Zusammenarbeit mit unabhängigen Vermogensverwaltern im Zentrum der Geschäftstätigkeit. Zudem bietet Hauck Aufhäuser Lampe Research-, Sales- und Handelsaktivitäten mit einer Spezialisierung auf Small- und Mid-Cap-Unternehmen im deutschsprachigen Raum sowie individuelle Services bei Börseneinführungen und Kapitalerhöhungen an. www.hal-privatbank.com

Bild (c) Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG